uxzentrisch erörtert:
Agiles Spam-Design

Michael Jackson ist tot. Die Nachricht ist noch nicht wirklich alt und erzeugt entsprechend viel Rummel und vor allem Interesse am Thema. Denn wie das bei solchen Celebrity-News üblich ist, erfährt man wenig Details und viele Spekulationen. Eine Lücke die sofort aufgefüllt wurde.

Eben erhielt ich folgenden Spam von »X-Files«:

Michael Jackson Was Killed…
But Who Killed Michael Jackson?
Visit X-Files to see the answer:
http://MJackson.jillih.com/x-files

Den Link flugs in den Hochsicherheitsbrowser kopiert, erschien folgende Seite:

mj-spam

Was sich hinter der .exe verbirgt habe ich dann nicht mehr getestet. ;-)
Böse formuliert betreiben sie Social Engineering, um ihre dunklen Machenschaften voranzutreiben. Positiv formuliert schaffen sie es, schnell auf Bedürfnisse und Interessen ihrer Zielgruppe einzugehen und ihr »Angebot« schnell den veränderten Wünschen anzupassen – agile Prozesse und UCD!

Disclaimer: Ich rate dringend davon ab, die auf obiger Webseite angebotene .exe herunterzuladen und auszuführen. Sie enthält mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Schadsoftware.