uxzentrisch erörtert:
Augenzwinkern bei FeedBurner

Ich kann mich (wie bereits am Beispiel Snooth gezeigt) ungemein an überraschenden Texten in Web-Applikationen erfreuen. FeedBurner liefert gleich mehrere Vorzeigeobjekte.

Das erste Beispiel stammt aus den Feed-Statistiken. Wenn man dort die Rubrik »Item Use« öffnet, ohne die Funktion selbst aktiviert zu haben, wird man von diesem Text begrüßt:

feedburner_itemuse

Slang und Umgangssprache, bei welcher deutschsprachigen Web-Appliaktion findet man das? Hier das nächste Beispiel aus dem Bereich Statistiken / Headline Animator:

feedburner_headlineanimator1

Fast schon ein Meta-Witz für Informationsarchitekten und Marketing-Leute: Das Tab-Menü. (»Wir brauchen unbedingt zueinander passende Begriffe!« Quatsch. Was nicht passt, wird passend gemacht.)

feedburner_tabs

Interessant an dieser Flapsigkeit ist aus meiner Sicht, wie gut sie ankommt. Während man sie einerseits als unangemessen und unprofessionell bewerten könnte, finde ich im Gegenteil, dass sie eine enorme Sympathie aufbaut. Durch diese Formulierungen hebt sich FeedBurner von der Masse der Applikationen, die wir tagtäglich nutzen, ein wenig ab. Vielleicht verdeutlichen (suggerieren?) uns diese Worte auch, dass hinter FeedBurner echte Menschen stehen, die mit uns kommunizieren.

Wenn das stimmt, gelingt mit etwas Finesse, was Karl Klammer und Eliza mit viel Aufwand leider nicht geschafft haben.

4 Kommentare

Peter Scheidt vor 6 Jahren

Hi Marian,

weißt Du, seit wann diese Art von Texten online ist? Sprich, ist Feedburner mit dieser Tonalität schon gestartet oder hat man sich dort erst später dazu entschlossen, als schon eine kritische Masse Kunden/Nutzer vorhanden war?

Grüße
Peter

Marian Steinbach Autor vor 6 Jahren

Das weiß ich leider nicht. Ich nutzte FeedBurner seit zwei bis drei Jahren und habe den Eindruck, dass sich dort in dieser Zeit nicht viel verändert hat. Ich vermute, dass man sich diesen Stil aus der Anfangszeit bewahrt hat.

Stefan Rubino Insinga vor 6 Jahren

Mag es sehr, wenn Texte etwas lebendiger sind.

Gerade drüber gestolpert:
Lonely Planet: »Love us? Join our community.«
Lacoste Red (Skip-Button): »Skip – Don`t skip the film, it`s really good!«

Passt sicher nicht überall, aber bei diesen Beispielen find ichs charmant.

Trackbacks und Pingbacks