uxzentrisch diskutierte vor einiger Zeit:

Foto von Tobias Jordans

Tobias verbessert die Welt als User Experience Designer und Product Owener bei betterplace.org in Berlin. Dort freut er sich über jedes IxD-Detail, das er sinnvoll einsetzen kann. Zuvor arbeitete er als Senior Berater bei der nexum AG in Köln, wo er uxzentrisch mitgründete. In dieser Zeit entstand auch stayscout.de als Nebenbeiprojekt, ein Alumni-Netzwerk für Pfadfinder.

betterplace.org tobiasjordans.de

Beiträge von Tobias Jordans

Tobias Jordans 21. April 2011

Zitat: Don’t try to yell the loudest [Zitat]

So if there is one message I would like to leave you with it is this: If you are a startup, going into a crowded market, don’t try to yell the loudest, try to focus on user experience. Adam Goldstein von Hipmunk im O’Reilly-YouTube-Channel »Web 2.0 Expo SF 2011«.

Zum gesamten Beitrag

Tobias Jordans 24. März 2011 1 Kommentar

dezenter Sommerzeit-Hinweis in Windows 7 [Detailverliebt]

Windows 7 informiert in seinem erweiterten Uhrzeit-/Datum-Layer, dass in ein paar Tagen automatisch die Uhrzeit umgestellt werden wird. Ein nützlicher, kontextbezogener Hinweis der Sicherheit gibt.

Zum gesamten Beitrag

Tobias Jordans 23. März 2011 3 Kommentare

Bookmarklet antwortet auf Test-Szenarien [Detailverliebt]

Instapaper hat ein »Read later«-Bookmarklet. Führt man es beispielsweise in einem Blog-Artikel aus, zeigt es im Screen kurzzeitig den Speicherungs-Verlauf »saving«, »ready« an. Führt man es aber auf der Instapaper-Seite selbst aus, wird statt dessen die Meldung »The bookmarklet is correctly installed.« ausgegeben. Man kann davon ausgehen, dass Nutzer das Read-Later-Bookmarklet auf der Instapaper-Seite nur […]

Zum gesamten Beitrag

Tobias Jordans 16. März 2011

Etsy fragt nach deiner Länderwährung [Detailverliebt]

Etsy.com erkennt Besucher aus Deutschland und fragt per modalem Lightbox-Dialog, ob man die Preise dann nicht auch in Euro ausgeben lassen möchte. Man kann auch zu anderen Währungen wechseln. Hübsch gelöst ist dabei auch das animierte Vergrößern des Fensters. Vielen Dank an Renato für den Fund!

Zum gesamten Beitrag

Tobias Jordans 4. März 2011 4 Kommentare

Sortierbare Tabellen müssen sich am OS, nicht am Web orientieren

Thomas Link hat sich in einem interessanten, kleinen Test mit der Frage befasst, wie die ideal Gestaltung und Interaktion von sortierbaren Tabellen im Web-Tabellen aussehen sollte. Sein Fazit zu den beiden Testkandidaten: Sie schnitten sehr ähnlich ab, die Version B ist aber zu bevorzugen, da sie Nutzern die Interaktion einfacher macht. Das ist gut zu […]

Zum gesamten Beitrag

Tobias Jordans 10. Februar 2011 5 Kommentare

Minimalzeit statt Fehlermeldung am iPhone-Timer [Detailverliebt]

Ändert man seinen Timer von einer Stunde zu 0 Stunden, welchselt die Minuten-Anzeige automatisch auf 1 Minute (Video). Mit diesem einfach und schön dargestellten Standardwert, spart sich die iPhone-Timer-App den Timer-Button auszugrauen, eine Fehlermeldung anzuzeigen oder sonst wie, diesen Mindestwert zu erklären.

Zum gesamten Beitrag

Tobias Jordans 7. Februar 2011 4 Kommentare

Dropdown mit Vorschau »Dat Waser vun Kölle…« [Detailverliebt]

Ein Archiv-Entpacker für Mac zeigt beim Entpacken von unbekannten Zeichenkodierungen eine Live-Vorschau im Dropdown an und hilft damit bei der Entscheidung.

Zum gesamten Beitrag

Tobias Jordans 3. Februar 2011 7 Kommentare

»Sie haben diesen Artikel am 18.2.2008 gekauft« [Detailverliebt]

Vergrößern… Amazon zeigt auf der Produktdetailseite eines Produkts, das man bereits gekauft hat an, wann es gekauft wurde. – Ein für mich überraschendes und sehr nützliches Interfacedetail. Update 2011-04-13: Amazon weist auf ähnliche Art darauf hin, wenn es zu einem Produkt ein neues Produkt gibt. (via @uxsux)

Zum gesamten Beitrag

Tobias Jordans 1 Kommentar

Detailverliebt – Liebe zum Interfacedetail bei uxzentrisch

Wir führen eine neue Beitrags-Kategorie ein: Detailverliebt. Darin geht es darum, in aller Kürze wundervolle User-Interface-Details zu würdigen. Ohne viele Worte, dafür in jedem Fall mit (Bewegt-)Bild.

Zum gesamten Beitrag

Tobias Jordans 7. Dezember 2010

»does the app try to understand what the user is feeling and react accordingly?« [Zitat]

Aarron: Do you consciously consider emotion in your design work? Aral: Definitely. My apps are an extension of my character. I see them as authored works; as a conversation. There is a lot of myself in there and I want to have pleasurable, fun conversations with my users. Most of our industry is still talking […]

Zum gesamten Beitrag