uxzentrisch erörtert:
In eigener Sache: Event Design for Conversion Cologne, 23.9.2010

Seit einiger Zeit bin ich nicht nur Blog-Autor, sondern auch Event-Veranstalter. Deswegen nutze ich die Gelegenheit ein wenig Werbung in eigener Sache zu machen: Gemeinsam mit anderen Freiwilligen veranstalte ich als Better Experience e.V. in Kooperation mit CHI Nederland die 4. Design for Conversion am 23. September 2010 im Kölner Club Bahnhof Ehrenfeld. Dreimal fand die DfC schon mit großem Erfolg in Amsterdam statt und jetzt holen wir sie nach Deutschland. Tickets kosten 175 Euro (bis 23.8., danach 200) und sind auf 100 limitiert.

Zum Einstieg eine kleine Präsentation:

Wie, was, warum?

Das Konzept ist neu, spannend, lehrreich und höchst vergnüglich. Wovon ich mich letztes Jahr bei der zweiten DfC selber überzeugen durfte (Bericht). Mit »Conversion« ist hier keineswegs nur die Conversion-Optimierung von irgendwelchen Kaufprozessen zu verstehen. »Conversion« bedeutet schließlich Umwandlung – und das betrifft alle Prozesse, Services und Handlungen und endet noch nicht einmal an der digitalen Grenze. Design for Conversion spielt sich im Spannungsfeld zwischen Experience, Persuasion und Evidence ab.

Eingeladen sind User Experience Designer, Information Architects, Interaction Designer, eCommerce-Experten, Web-Analysten, Marketer, Service Designer und andere, um gemeinsam über den Tellerrand der eigenen Profession zu schauen. Gelegenheit dazu gibt es selten genug und genau das wollen wir ändern. »Mission Statement«: http://designforconversion.nl/about/

Als Redner werden unter anderem Persuasive Technology Expertin Kath Straub (USA) und Creativity Guru Paul Hughes (NL) von Lava euch zwischen den Sessions unterhalten und inspirieren. Die Case-Owner kann ich noch nicht verraten, aber es werden spannende Cases gestellt werden.

Better Experience e.V.

Unser Name soll Programm sein. Wir wollen Veranstaltungen und Aktivitäten durchführen und unterstützen, die am Ende allen Nutzern digitaler Medien zu besseren Erlebnissen verhelfen. Dazu gehört in unserem Verständnis vor allem, diejenigen weiterzubilden, die diese Erlebnisse schaffen. Wer Interesse hat, sich einzubringen kann mich gerne anschreiben. Spätestens zur Design for Conversion werden wir soweit sein, dass wir weitere Mitglieder aufnehmen können.

Für die aktuellsten Infos folgt auf Twitter @dfcworld oder abonniert den RSS-Feed der DfC-Website.

Ich freue mich, euch auf der Design for Conversion begrüssen zu dürfen. Danke und bis dahin!