uxzentrisch erörtert:
Performance ist Ranking-Kriterium bei Google

Seit vergangenem Freitag hat die Performance, mit ein paar Einschränkungen, Einfluss auf die Positionierung im Google Suchergebnis. So steht es in einem Artikel im Google Webmaster Blog. Damit gibt Google den Spekulationen recht, die man selbst im letzten Jahr genährt hat.

Aus User-Experience-Sicht sind das hervorragende Neuigkeiten, denn nun gibt es ein gewichtiges Argument mehr für die Optimierung der Ladezeiten.

Zu den Einschränkungen gehört, dass die Änderungen am Ranking bisher nur bei der englischsprachigen Suche auf google.com wirksam sind.

Der Google Blogpost erwähnt auch ein paar Tools (unter anderem Webpagetest.org), über die wir hier bei uxzentrisch auch geschrieben haben. Mehr dazu hier: