uxzentrisch Beiträge mit dem Tag iphone

Nikolai Merk 7. Januar 2013

Stecker raus Musik aus [Detailverliebt]

Stecker ziehen als Interaktion Spielt man Musik auf dem iPhone  ab und zieht währenddessen den Kopfhörer raus, stoppt der Musikplayer. Das Ziehen des Steckers ist eine häufige Interaktion mit dem Gerät. Die Kopfhörer zieht man in der Regel raus, weil man jetzt keine Musik mehr hören möchte. Man muss also nicht erst die Displaysperre entriegeln, […]

Zum gesamten Beitrag

Tobias Jordans 5. September 2012

Die Logout-Success-Seite für Multidevice-Downloads nutzen [Detailverliebt]

Twitter – Klickt man bei Twitter den Ausloggen-Link, landet man auf einer Logout-Success-Page »Du hast Dich von Twitter abgemeldet«. Doch statt diese Meldung auf der Startseite oder der (erneut) Einloggen-Seite anzuzeigen, nutzt Twitter diese Seite um ihre Multi-Device-Angebote zu bewerben »Benutze nun die mobile Version«.

Zum gesamten Beitrag

Tamim Swaid 10. Januar 2012 2 Kommentare

I’ve been hugely impressed with the Nokia Lumia 800 running Windows Phone 7.5 [Zitat]

I’ve been hugely impressed with the Nokia Lumia 800 running Windows Phone 7.5. I’ve had an iPhone since day one, and every model since, but I really like the new path Microsoft is cutting with WP7 so I decided to give it an extended try. It’s been a bit over a week, and so far […]

Zum gesamten Beitrag

Nikolai Merk 4. April 2011 1 Kommentar

5 Tipps für gelungene Release-Texte im Appstore [Feature]

Wie wichtig eine einfache Updatefunktion für Smartphone-Apps ist, wurde schon im Artikel Warum iOS-Apps ohne Updates nicht dasselbe wären beschrieben. Viele Nutzer werden sich die Updates routiniert installieren, ohne sich viele Gedanken über neue Funktionen oder Bugfixes zu machen. Dennoch gibt es einen kleinen Nutzerkreis (Poweruser), die sich durchaus über neue Funktionen und Bugfixes informieren […]

Zum gesamten Beitrag

Tobias Jordans 10. Februar 2011 5 Kommentare

Minimalzeit statt Fehlermeldung am iPhone-Timer [Detailverliebt]

Ändert man seinen Timer von einer Stunde zu 0 Stunden, welchselt die Minuten-Anzeige automatisch auf 1 Minute (Video). Mit diesem einfach und schön dargestellten Standardwert, spart sich die iPhone-Timer-App den Timer-Button auszugrauen, eine Fehlermeldung anzuzeigen oder sonst wie, diesen Mindestwert zu erklären.

Zum gesamten Beitrag

Tobias Jordans 7. Dezember 2010

»does the app try to understand what the user is feeling and react accordingly?« [Zitat]

Aarron: Do you consciously consider emotion in your design work? Aral: Definitely. My apps are an extension of my character. I see them as authored works; as a conversation. There is a lot of myself in there and I want to have pleasurable, fun conversations with my users. Most of our industry is still talking […]

Zum gesamten Beitrag

Tobias Jordans 1. November 2010 6 Kommentare

4 Lösungen für Mobile am Beispiel einer mobilen Version von StayScout.de [Feature]

StayScout.de ist ein junges, wachsendes Socialnetwork für Pfadfinder, das ich ehrenamtlich konzipiere und betreue. Wir sind vor ca. 5 Monaten online gegangen und konnten seitdem mehr als 5.500 ehemalige und aktive Pfadfinder aktivieren. Seit langem schon denke ich auch darüber nach, wie sich StayScout im mobilen Umfeld (iPhone, Android-Phone u.ä.) platzieren sollte. Da diese Überlegungen […]

Zum gesamten Beitrag

Marian Steinbach 13. September 2010 1 Kommentar

Werbebudget verschwenden durch Missachtung mobiler Nutzer

Wer Millionen für eine Werbekampagne investiert und auf Plakaten im öffentlichen Raum eine URL kommuniziert, sollte darauf vorbereitet sein, dass diese URL auch mal aufgerufen wird. Und das mit mobilen Endgeräten. Bei Ergo scheint das niemand bedacht zu haben.

Zum gesamten Beitrag

Tobias Jordans 15. Juni 2010 12 Kommentare

UX-Details: 7 Links über Custom Keyboard Design für iPhone und iPad

Bei der Entwicklung von Applikationen mit Soft-Keyboards macht es Sinn, über eine Anpassung des Tastaturlayouts an den jeweiligen Anwendungsfall nachzudenken. Hier sind einige Beispiele.

Zum gesamten Beitrag

Tobias Jordans 11. Juni 2010 4 Kommentare

Update, update, update – Warum iOS-Apps ohne Updates nicht dasselbe wären

Der Update-Prozess ist entscheidend für die Ökonomie und Experience von iPhone- und iPad-Apps. Er formt die Arten von Apps, die erstellt werden, ermöglicht Kreativität, Nutzereinbeziehung (OpenInnovation) und schafft die Basis um auf einer neuen Plattform mit neuen Interaktionsparadigmen innovativ und nutzbar zu sein. Eine so große Bedeutung hätte ich diesem Feature, das es Entwicklern und […]

Zum gesamten Beitrag