uxzentrisch Beiträge mit dem Tag ux

Sven Read 10. März 2015

UX Munich 2015

Die UX Munich ist eine Single Track Conference zu dem fast alles umspannenden Thema User Experience (am 19. bis 20 März in München). Im Besonderen richtet sie ihr Augenmerk darauf, wie diese durch das Zusammenspiel von Design, Entwicklung und Produktmanagement effizient und optimal zustande kommen kann. Eine schlechte User Experience entsteht oft weil diese an […]

Zum gesamten Beitrag

Tamim Swaid 28. Oktober 2014 5 Kommentare

Guckguck – Ich guck mir dein Passwort nicht an [Detailverliebt]

Schönes Detail bei ReadMe.io. Danke an Simon Theis der uns auf den Tweet von Micho aufmerksam gemacht hat.

Zum gesamten Beitrag

Sabine Büttner 30. Juli 2014 2 Kommentare

Sehen und gesehen werden. UX-Design für unsere Wahrnehmung (2) [Feature]

Die menschliche Wahrnehmung ist darauf spezialisiert, Muster und Strukturen aus der Flut von Umweltreizen herauszulesen, die ständig auf Augen und Hirn einströmen. Teil 1 dieses Beitrags hat die kognitionswissenschaftlichen Grundlagen der visuellen Wahrnehmung umrissen und nach der Bedeutung für das UX-Design gefragt. Für Anwendungen und Websites, die den Nutzer führen möchten, reicht es jedoch nicht, […]

Zum gesamten Beitrag

Sabine Büttner 3. Juni 2014 1 Kommentar

Sehen und gesehen werden. UX-Design für unsere Wahrnehmung (1) [Feature]

Wir betrachten die Wolken und erkennen einen Hasen, der über den Himmel jagt. Wir sehen zwischen drei Frauen, die in einer großen Gruppe Menschen sind, eine Verbindung, weil sie ein rotes Kleid tragen. Wir bilden Gruppen aus Dingen, die nahe beieinander sind. Wir erkennen spielend, welches Element nicht in eine Reihe passt. Warum das so […]

Zum gesamten Beitrag

Sabine Büttner 18. Februar 2014 5 Kommentare

Das Gesetz der Nähe oder die UX-Schwäche meines DVD-Players

Das von der Gestaltpsychologie formulierte Gesetz der Nähe besagt: „Elemente mit geringen Abständen zueinander werden als zusammengehörig wahrgenommen.“ Dieses Gesetz fand ich eindrucksvoll bestätigt, als ich meinen DVD-Player zum fünften Mal versehentlich ausgeschaltet habe, anstatt die Schublade zum Wechseln der DVD zu öffnen. Der Grund für meine „Fehlleistung“: Der Hersteller hat den Power-Knopf direkt neben die […]

Zum gesamten Beitrag

Tamim Swaid 10. Juli 2013

CharlieZap – Sympathische Maintenance Grafik [Detailverliebt]

Atlassian hatte vor einigen Tagen eine Wartung der Server. Die Maintenance-Grafik ist klasse. Ich finde es beispielhaft wie Atlassian es schafft, in seinen mittlerweile zahlreichen Tools, eine derart konsistente Designsprache durchzusetzen. In ihrem Blogpost »Making Atlasian Design Guidelines« kann man einen Einblick gewinnen.

Zum gesamten Beitrag

Tamim Swaid 15. März 2013 1 Kommentar

Niedliche Animation statt langweiligem Ladebalken [Detailverliebt]

Es ist schön zu beobachten wie Axure seine Außendarstellung seit der Einführung von Axure RP 6.5 veressert hat. Der niedliche zeichnerische Stil zieht sich durch den gesamten Auftritt. Er ist ein zentrales Gestaltungselement, tritt aber nicht störend in den Vordergrund. Als ich gerade einen Prototyp auf AxShare hochlud, klickte ich vorzeitig schon auf den AxShare […]

Zum gesamten Beitrag

Markus Wienen 4. Februar 2013 1 Kommentar

Implicit UX (2) – Warum Interfaces das Implizite berücksichtigen sollten [Feature]

Für erfolgreiches UI-Design sind implizite Faktoren besonders wichtig. Denn wie Nutzer auf ein Interface reagieren, ist immer schon sehr weitgehend entschieden: Universelle Denk-Prinzipien bestimmen darüber mit, wie wir ein Design wahrnehmen und verarbeiten. Generell wirken diese Prinzipien implizit, Nutzer selber können sie nicht  beeinflussen. Solche impliziten Mechanismen gezielt einzusetzen, wird damit zu einem wichtigen Faktor […]

Zum gesamten Beitrag

Markus Wienen 28. Januar 2013 2 Kommentare

Implicit UX (1) – Warum Interfaces das Implizite berücksichtigen sollten [Feature]

Wie Nutzer ein Interface wahrnehmen, wie sie es erleben und wie sie darauf reagieren, liegt kaum in ihrer Hand. Implizite Mechanismen im Gehirn bestimmen, was möglich ist, und wie ein Interface wahrgenommen wird. Was funktioniert (und was nicht), lässt sich in vielen Fällen schon heute voraussagen – und dabei steht die Forschung zum Impliziten erst am […]

Zum gesamten Beitrag

Mirko Reckhard 9. Mai 2012 1 Kommentar

Sei nicht klug. Sei nützlich! [Feature]

Als User Experience Designer setzen wir den Fokus auf Menschen. Menschen, die mit den von uns entwickelten Systemen leben müssen. Ihre Bedürfnisse, ihre Anforderungen, ihr Kontext leiten uns. Alles mit dem strategischen Anspruch: putting people first. Das ist richtig und gut so. Aber was ist eigentlich mit den Bedürfnissen und Anforderungen der Menschen, die unsere Arbeit […]

Zum gesamten Beitrag